Angewandte Psychopathologie – Diagnostik und Supervision

Fortlaufender Kurs

dia = „quer durch“
gnosis = „durch und durch Erkennen“ und „inneres Wissen“
vision = „Anschauung“
supervision = „das Darüber-Hinaus-Schauen“ – ich schaue etwas an – und es verbindet sich mit etwas, das darüber hinausgeht

Psychologische Diagnosen können äußerst wertvoll für unsere therapeutische Arbeit sein – nämlich dann, wenn ich das Wissen und die professionellen Erfahrungen, die in sie eingeflossen sind, nutze, um mich in meiner Wahrnehmung im therapeutischen Kontakt unterstützen zu lassen.

Mit den diagnostischen Kriterien im Hintergrund kann ich meine Aufmerksamkeit schärfen für die Muster an Denk-, Gefühls- und Verhaltensweisen, mit deren Hilfe Menschen versuchen, mit schwierigen und schmerzlichen Erfahrungen fertig zu werden, so dass ich ihnen begegnen kann und sie sich verstanden fühlen.

In der Weiterbildung werden kurze theoretische minilectures zur Charakterisierung einzelner Störungsbilder angeboten, die dann in der Erforschung von Erfahrungsprozessen aus der eigenen therapeutischen Arbeit mit Klienten und Klientinnen vertieft und so auch supervidiert werden. Wir werden uns psychologischen Konzepten zuwenden, z.B. den Phänomenen von Übertragung und Gegenübertragung nachspüren und diese als wertvolle diagnostische Hinweise nutzen lernen.

In der Reflexion für die eigene therapeutische Praxis werden wir erforschen, wie

  • die Wahrnehmung des Erlebens und Verhaltens meines Klienten/meiner Klientin
  • die Wahrnehmung meines eigenen inneren Prozesses und
  • meine Kenntnisse über psychologische Konzepte

mich in meinen Interventionen in der Arbeit mit dem Klienten/der Klientin leiten.

Wir werden all dies in einer therapeutischen Haltung tun, in der wir uns selbst und unser Gegenüber (möglichst) ohne Wertung anschauen.

Kursinformationen

Termin:

6 x donnerstags, 17.30 - 21.30 Uhr
Start am 16.02.2017
Weitere Termine: 30.03.2017 - 01.06.2017
31.08.2017 - 19.10.2017 - 07.12.2017

Ort: Köln, Theodor-Heuss-Ring 52
Kosten: Gesamtbetrag 576,- € oder 2 x 288,-€

AnmeldebogenAnmeldebogen für diese Weiterbildung herunterladen:
Angew. Psychopathologie – Diagnostik und Supervision

 

Paket-Angebot:

Praxismodul
»Angewandte Psychopathologie - Diagnostik und Supervision«
+ 2 Tagesseminare nach Wahl

Kosten: Gesamtbetrag 776,- € oder 2 x 388,-€

AnmeldebogenAnmeldebogen für das Paket-Angebot herunterladen:
Angew. Psychopathologie – Diagnostik und Supervision + 2 Tagesseminare nach Wahl

 

Ihre Dozentin:

Sigrid Unshelm, Jhrg. 1938

Gestalttherapeutin, Diplom-Psychologin,
Psychologische Psychotherapeutin,
1996 – 2014 Lehrbeauftragte für klinische Gestalttherapie
und Supervisorin am Gestalt-Institut Köln,
seit 2015 Dozentin für klinische Gestalttherapie und
Supervisorin an der GestaltAkademie Köln,
private Praxis in Velbert und Köln

 

Therapeut_innen

Aktuell:

Workshop:

Der Blick auf das Ganze – Systemische Perspektiven

Fr. 20.01.2017 - So. 22.01.2017

Praxis der Familienaufstellung – Offenes Angebot
mehr Informationen >

Vortrag:

Vom Muss zum Genuss
Essstörungen – die Suche nach (Er)füllung

Donnerstag, 02.02.2017
19 – 21 Uhr

Symptome und Erscheinungsformen von Essstörungen und Möglichkeiten der Gestalttherapie
mehr Informationen >

kurse/seminare:

Angewandte Psychopathologie – Diagnostik und Supervision

6 x donnerstags 17.30 – 21.30 Uhr
Nächster Start: 16.02.2017

Reflexion für die eigene therapeutische Praxis
mehr Informationen >

Tagesseminar:

Wirkung und Einsatz von Psychopharmaka

Samstag, 18.02.2017
10 - 17 Uhr

Einsatz von Medikamenten bei psychischen Störungen, Substanzgruppen, Wirkungsweise
mehr Informationen

Kurse/Seminare:

Der dialogische Ansatz in der humanist. Psychotherapie -
Angewandte Psychopathologie und Supervision

5 x donnerstags, 12.30 – 19.30 Uhr
Start: 23.03.2017

Dialogische und erfahrungsbasierte Weiterbildung für erfahrene PsychotherapeutInnen
mehr Informationen >

2-Tagesseminar:

Erstgespräch und Verfassen von Berichten zum Antrag auf Psychotherapie

Sonntag, 26.03.2017 und
Sonntag 02.04.2017
jeweils 10 - 18 Uhr

Komplexität und Strukturierung des ersten Gesprächs, Schritte der Berichterstellung kennenlernen und anhand von Fallbeispielen einüben
mehr Informationen >

Tagesseminar:

Vom Muss zum Genuss
Essstörungen – die Suche nach (Er)füllung

Sonntag, 07.05.2017
10 – 18 Uhr

Hinter die Fassade von Störungen des Essverhaltens und der Körperwahrnehmung schauen
mehr Informationen >

Tagesseminar:

Narzissmus – ein intersubjektives Verständnis

Samstag, 20.05.2017
10 - 18 Uhr

Merkmale und Phänomene narzisstischer Prozesse, Interventionen und Umgang mit Abwehr- und Widerstands­phänomenen
mehr Informationen >

Tagesseminar:

Depression

Sonntag, 11.06.2017
10 - 18 Uhr

Vorstellung des Spektrums der Zustände von Depression und ihrer Maskierungen
mehr Informationen >

Tagesseminar:

„Fragile Selbstprozesse“ – Borderline-Prozesse

Samstag, 07.10.2017
10 - 18 Uhr

Auf dem Hintergrund verschiedener theoretischer Modellvorstellungen werden Konzepte der Spaltung und der projektiven Identifizierung vorgestellt und erfahrbar gemacht.
mehr Informationen >

Tagesseminar:

Narzissmus – ein intersubjektives Verständnis

Samstag, 25.11.2017
10 - 18 Uhr

Merkmale und Phänomene narzisstischer Prozesse, Interventionen und Umgang mit Abwehr- und Widerstands­phänomenen
mehr Informationen >

Info-Abend:

Prüfungsvorbereitung HP-Psychotherapie

Termin auf Anfrage
19 – 21 Uhr

Interessenten für die Prüfungsvorbereitung HP Psychotherapie
mehr Informationen >