Wirkung und Einsatz von Psychopharmaka

Tagesseminar für TherapeutInnen

In der Therapie psychischer Störungen werden in neuerer Zeit zunehmend auch Medikamente eingesetzt. Manchmal kommen Menschen schon mit entsprechender Medikation zur Therapie, manchmal stellt sich die Frage während einer laufenden Therapie, ob Medikamente zur Unterstützung angebracht sind.

Psychopharmaka können von TherapeutInnen/Psychothera­peutInnen nicht verordnet werden - so lautet die gesetzliche Regelung. Der Einsatz dieser Medikamente steht unter ärztlicher Kontrolle. In der psychotherapeutischen Praxis ist es jedoch sehr hilfreich, die einzelnen Substanzgruppen und deren Wirkung auf die Funktionen des Gehirns zu kennen.

In diesem Seminar werden Ihnen die unterschiedlichen Substanzgruppen, ihre Wirkungsweise, ihre Indikation und Kontraindikation vorgestellt. Wie alle anderen Arzneimittel haben auch Psychopharmaka unerwünschte Nebenwirkungen. Über diese und über mögliche Phänomene zu Beginn der Einnahme sowie beim Absetzen der Medikamente wird dieses Seminar informieren.

Es werden Grundlagen der Psychopharmakologie, der Anamneseerhebung zu Medikamentengebrauch und –abusus sowie Wechselwirkung mit anderen Medikamenten vermittelt.

Kursinformationen

Termin:

Samstag, 18. Februar 2017
10.00 – 17.00 Uhr

Ort: Köln, Theodor-Heuss-Ring 52
Kosten: Tagesseminar 148.- €
(umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG

 

AnmeldebogenAnmeldebogen für das Tageseminar als PDF herunterladen:
Wirkung und Einsatz von Psychopharmaka

 

Ute Moini-AfachariIhre Seminarleiterin:

Dr. med. Ute Moini-Afachari

zur Weiterbildung befugte Ärztin der Ärztekammer Nordrhein
Psychoanalytikerin (DGPT, IPR), Gruppenlehranalytikerin (D3G)
Fachärztin für psychotherapeutische Medizin (Psychosomatik)
Klinische Erfahrungen im Suchtbereich (1995 – 1997),
Wiss. Mitarbeiterin der Klinik für Psychosomatik der Uni Bonn (1997 – 2002), Oberärztin der Rhein-Klinik Bad Honnef (2004 – 2006), eigene Praxis in Wesseling

Therapeut_innen

Aktuell:

Workshop:

Der Blick auf das Ganze – Systemische Perspektiven

Fr. 20.01.2017 - So. 22.01.2017

Praxis der Familienaufstellung – Offenes Angebot
mehr Informationen >

Vortrag:

Vom Muss zum Genuss
Essstörungen – die Suche nach (Er)füllung

Donnerstag, 02.02.2017
19 – 21 Uhr

Symptome und Erscheinungsformen von Essstörungen und Möglichkeiten der Gestalttherapie
mehr Informationen >

kurse/seminare:

Angewandte Psychopathologie – Diagnostik und Supervision

6 x donnerstags 17.30 – 21.30 Uhr
Nächster Start: 16.02.2017

Reflexion für die eigene therapeutische Praxis
mehr Informationen >

Tagesseminar:

Wirkung und Einsatz von Psychopharmaka

Samstag, 18.02.2017
10 - 17 Uhr

Einsatz von Medikamenten bei psychischen Störungen, Substanzgruppen, Wirkungsweise
mehr Informationen

Kurse/Seminare:

Der dialogische Ansatz in der humanist. Psychotherapie -
Angewandte Psychopathologie und Supervision

5 x donnerstags, 12.30 – 19.30 Uhr
Start: 23.03.2017

Dialogische und erfahrungsbasierte Weiterbildung für erfahrene PsychotherapeutInnen
mehr Informationen >

2-Tagesseminar:

Erstgespräch und Verfassen von Berichten zum Antrag auf Psychotherapie

Sonntag, 26.03.2017 und
Sonntag 02.04.2017
jeweils 10 - 18 Uhr

Komplexität und Strukturierung des ersten Gesprächs, Schritte der Berichterstellung kennenlernen und anhand von Fallbeispielen einüben
mehr Informationen >

Tagesseminar:

Vom Muss zum Genuss
Essstörungen – die Suche nach (Er)füllung

Sonntag, 07.05.2017
10 – 18 Uhr

Hinter die Fassade von Störungen des Essverhaltens und der Körperwahrnehmung schauen
mehr Informationen >

Tagesseminar:

Narzissmus – ein intersubjektives Verständnis

Samstag, 20.05.2017
10 - 18 Uhr

Merkmale und Phänomene narzisstischer Prozesse, Interventionen und Umgang mit Abwehr- und Widerstands­phänomenen
mehr Informationen >

Tagesseminar:

Depression

Sonntag, 11.06.2017
10 - 18 Uhr

Vorstellung des Spektrums der Zustände von Depression und ihrer Maskierungen
mehr Informationen >

Tagesseminar:

„Fragile Selbstprozesse“ – Borderline-Prozesse

Samstag, 07.10.2017
10 - 18 Uhr

Auf dem Hintergrund verschiedener theoretischer Modellvorstellungen werden Konzepte der Spaltung und der projektiven Identifizierung vorgestellt und erfahrbar gemacht.
mehr Informationen >

Tagesseminar:

Narzissmus – ein intersubjektives Verständnis

Samstag, 25.11.2017
10 - 18 Uhr

Merkmale und Phänomene narzisstischer Prozesse, Interventionen und Umgang mit Abwehr- und Widerstands­phänomenen
mehr Informationen >

Info-Abend:

Prüfungsvorbereitung HP-Psychotherapie

Termin auf Anfrage
19 – 21 Uhr

Interessenten für die Prüfungsvorbereitung HP Psychotherapie
mehr Informationen >